Aluprof zeichnet Anwenderprojekte aus

Aluprof
Aluprof

Der polnische Hersteller von Fenster- und Aluminiumsystemen Aluprof hat am 10. September im Rahmen einer feierlichen Gala-Veranstaltung das Einkaufszentrum „Royal Wilanów“ vom Architekturbüro JEMS Architects als „Gebäude des Jahres kreiert mit Aluprof-Systemen“ ausgezeichnet. Der Award ist mit rund 10.000 Euro dotiert. Den zweiten Preis erhielt das Bürogebäude „X2 Boutique Office“, Polish-Belgian Office of Architecture (Preisgeld rund 7.000 Euro). Den dritten Preis bekam der Quattro Business Park D, Architekturbüro Kurylowicz & Associates (Preisgeld rund 3.500 Euro).

Den Wettbewerb „Gebäude des Jahres kreiert mit Aluprof-Systemen“ hat das Unternehmen selbst ins Leben gerufen. Eines der Vergabekriterien war etwa die Art und Weise, wie die Aluprof-Systeme in den jeweiligen Objekten zum Einsatz gekommen sind. Zahlreiche Projekte, die zwischen dem 1. Januar 2014 und dem 15. Juni 2016 realisiert wurden, hatten sich beworben. Insgesamt gab es drei Abstimmungszyklen. Nachdem es 50 Projekte in die engere Wahl geschafft hatten, kamen davon die besten 10 ins Finale. Vor der Gala fand die internationale Konferenz „Aluminium systems in the architecture of cities of the future” statt, die eine Plattform zum Austausch über aktuelle Trends und Projekte darstellt.