Airbus-Lieferant acosa baut in Sachsen

Im sächsischen Kodersdorf bei Görlitz entsteht derzeit ein neues Fertigungswerk für die Aircraft Composites Sachsen GmbH, kurz: acosa. Das Unternehmen ist eine Tochtergesellschaft der Elbe Flugzeugwerke GmbH (EFW) aus Dresden und fertigt Frachtraumverkleidungen und Fußbodenplatten für den Flugzeughersteller Airbus. Die Grundsteinlegung war am 13. März. Der Neubau auf einem rund 30.000 Quadratmeter großen Gelände soll bereits im November 2017 an den Bauherrn übergeben werden.

IPROconsult ist als Generalplaner verantwortlich für die Planungen Architektur, Tragwerk, Technische Ausrüstung, Verkehrsanlagen, Ingenieurbauwerke, Freianlagen und den EnEV-Nachweis. Für die Bauausführung zeichnen Wolff & Müller in einer Arbeitsgemeinschaft mit der thüringischen Habau Hoch- und Tiefbau GmbH verantwortlich.

Reinraum für staubfreie Fertigung

Das rund 16.000 Quadratmeter große und zehn Meter hohe Gebäude besteht aus einer Haupthalle, um die sich weitere Anbauten wie Büros, Technikräume und ein Verwaltungsbau gliedern. Neben hochmodernen Produktionsflächen befindet sich in der Haupthalle auch ein 3.000 Quadratmeter großer Reinraum, der eine staubfreie Fertigung ermöglicht.