Überarbeitete Version: Montageleitfaden für Fenster und Türen

Der „Montageleitfaden für Fenster und Haustüren“ vom Ift Rosenheim wurde umfassend überarbeitet. In seiner siebten Auflage beschreibt er den aktuellen Stand und die Regeln der Technik, da sich seit der letzten Ausgabe 2014 viele technische und normative Änderungen ergeben haben. Dabei werden die fachgerechte Abdichtung, Dämmung und Befestigung sowie die statischen und bauphysikalischen Grundlagen der Montage erklärt.

Die Neuerungen

Insbesondere wurden Änderungen der DIN 4108 (Wärmeschutz und Energieeinsparung in Gebäuden), DIN 4109 (Schallschutz im Hochbau), DIN 18542 (Fugendichtungsbänder), DIN 18531/18533 (Bauwerksabdichtungen), DIN ISO 9972 (Luftdurchlässigkeit von Gebäuden) berücksichtigt. Dazu kamen die aktuellen Regelungen zur Befestigung von Fenstern mit Anforderungen an die Einbruchhemmung und Absturzsicherung. Im Bereich der Befestigung ist nun eine praxistauglichere Definition der Lastfälle mit zwei Standardfällen und einem Sonderfall verfügbar. Im Zuge dessen stehen einfache Musterrechnungen für die fachgerechte Dimensionierung und eine Anleitung für die richtige Befestigung absturzsichernder Elemente zur Verfügung. Eine Erweiterung zu einbruchhemmenden Bauelementen mit hochwärmedämmenden Mauersteinen gehört ebenfalls zu den Neuerungen. Für den Planer wurde das Thema „Schnittstelle Bauwerksabdichtung – Baukörperanschluss bodentiefer Elemente“ neu aufbereitet und der aktuellen Normung angepasst. Die 2-stufige Montage mit Vorabzargen als Variante mit maßgeblichen Vorteilen kommt in einem neuen Kapitel zur Sprache.

Der Leitfaden ist im Online-Shop des ift Rosenheim (mit Musterseiten) oder der RAL-Gütegemeinschaft Fenster, Fassaden und Haustüren erhältlich. Ergänzt wird dieses Werk durch den webbasierten ift-Montageplaner sowie Seminare und Weiterbildungen, beispielsweise zur ift-Fachkraft Montage.