Home » Aktuelles

Eine Frage der Dimension

30. September 2013 – 12:52

Bolles+Wilson_kleinIn der Umwidmung grandioser Industriebauten liegt ein enormes Potenzial. Ursprünglich war das Tragwerk der gigantischen Halle in Hannover für eine U-Boot Fertigung der Kriegsmarinewerft Wilhelmshaven vorgesehen gewesen. Die Kriegswirren verschlugen die Konstruktion jedoch ins ferne Hannover – wohl um dem Bombenhagel zu entgehen. Die fortan so genannte „U-Boot-Halle“ in Hannover wurde jedoch erst 1944 fertig gestellt und zum Zwecke der Rüstungsproduktion nicht mehr verwendet. Nun beherbergt dieses Industriedenkmal verschiedene kommerzielle Nutzungen: u.a. ein riesiges Fahrrad-Warenhaus und nun auch eine von Bolles+Wilson entworfene Landschaft bunter Möbel. Tatsächlich dient diese als Plattform für zwei Geschäfte in einem: RS Massivholz Möbel und Yellow Designer Möbel. Die Ladenmiete in der U-Boot-Halle wurde auf Basis der Quadratmeter an Hallenfläche festgesetzt. Die architektonische Frage war nun, wie sich diese nutzbare Fläche erhöhen ließe. Die Antwort ist eine Landschaft von Verkaufsebenen mit Lagerbereich und Warenausgabe auf der Rückseite des Kaufhauses, wo Kunden ihr neues Möbelstück abholen können. Der überwältigende Maßstab der rostigen Stützen, der erhöhten Kranbahn und der erhabenen Oberlichter-Box halten der Invasion des Interieurs stand – dieses tritt als Teppich aus farbigen Pixeln bunt verstreut

industriebau-online.de benutzt Cookies, um seinen Lesern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Seite weiterhin nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies. mehr Informationen »

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close